Rassistische Hetze in Mittelsachsen nimmt zu

Nachdem in den letzten Wochen bekannt wurde, dass Flüchtlinge und asylsuchende Menschen im Kreis Mittelsachsen aufgenommen werden sollen, erfolgte ein Anstieg rechter Stimmungsmache. Dieser äußert sich besonders in sozialen Netzwerken. Beispielhaft dafür sind die seit kurzem aktiven Facebookseiten “Döbeln wehrt sich” und “Rosswein wehrt sich”. Diese lokalen Gruppierungen reihen sich damit in den bundesweiten Trend ein, mit Hilfe der Asyldebatte, rassistische Argumente in die vermeintliche “Mitte der Gesellschaft” zu bringen. In nahezu allen Fällen stecken hinter den Anti-Asyl-Seiten rechte Strukturen und Parteien. In Döbeln handelt es sich dabei um die JN Mittelsachsen, die lokale Jugendorganisation der NPD.

Wir verurteilen diese Hetze deutlich! Rassismus ist keine politische Meinung, sondern eine menschenverachtende Ideologie.

Menschen, welche nach Deutschland kommen, brauchen Schutz und Hilfe. Deswegen rufen wir dazu auf, ihnen die Unterstützung zu bieten und Toleranz in der Gesellschaft zu festigen.

eure Antifa RDL