Organize! 10.02. Demo in Weimar

Für die befreite Gesellschaft, für mehr Leben in der Provinz!
Weimar Hauptbahnhof, 10.02.2017, 17:30 Uhr.

weitere Infos hier >>> AK Weimar
BILDET BANDEN!
wm

1.MAI PLAUEN: Unterstützt die Provinz!

In Zeiten in denen rechte Parteien und Organisationen ungehemmt ihren Hass auf die Straßen bringen können, ist es umso wichtiger, aktiv zu werden. Die Partei “Der III. Weg” mobilisiert für den 1. Mai nach Plauen. Eine Partei der die NPD nicht menschenverachtend genug ist. Das ist nicht nur an den primitiven Wahlplakaten zu beobachten, sondern auch an Überfällen gegen andersdenkende Menschen. So Beispielsweise 2015 in Saalfeld, als Antifaschist_innen von Neonazis angegriffen wurden.

Unter dem Motto “Time to Act” ruft ein breites linksradikales Bündnis auf, den etwa 1000 angekündigten, gewaltbereiten Nazis nicht nur mit Trillerpfeifen entgegenzuwirken. Diese Motto verdeutlicht, dass es nicht hinnehmbar ist, dass Neonazis den historischen 1.Mai einer Arbeiterbewegung in Chicago für sich instrumentalisieren und an den 1.Mai des Nationalsozialismus anknüpfen.

Und deshalb werden wir alles daran setzen, die Nazis zu blockieren. Auch die Antifa RDL ruft alle antifaschistischen und progressiven Menschen dazu auf, sich Gedanken zu machen, ob es nicht doch wichtiger wäre sich gewaltbereiten Nazis in den Weg zu stellen, als ein Party-Weekend in einer Großstadt zu betreiben.

Infos zur Anreise und weitere wichtige Daten findet ihr unter:

plauen0105.blogsport.eu
1maiplauen [at] riseup.net

fertig

Solidarität statt Hetze! Döbeln 25.10.15

Für diesen Sonntag ist eine Kundgebung mit anschließender Demonstration „Solidarität mit Geflüchteten“ in Döbeln angemeldet. Erst letzte Woche marschierten 400 RassistInnen mit Fackeln gegen eine bevorstehende Erstaufnahmeeinrichtung durch die Innenstadt von Döbeln.
Wir verurteilen diese Hetze deutlich! Rassismus ist keine politische Meinung, sondern eine menschenverachtende Ideologie.
Menschen, welche nach Deutschland kommen, brauchen Schutz und Hilfe.

Wir unterstützen den Aufruf von „Wilkommen in Döbeln“
„Nicht nur Demo, sondern auch Austausch und Begegnung

Mit dieser Veranstaltung wollen wir nochmals deutlich machen, dass unsere Solidarität den zu uns kommenden Geflüchteten gilt. Wir bereiten uns im Bündnis darauf vor, mit anzupacken und zu helfen. Außerdem bietet die Demonstration am Sonntag allen die Möglichkeit, Informationen über die kommende Woche auszutauschen, sich zu vernetzen und offene Fragen zu diskutieren. Die Demonstration ist kurzfristig angemeldet, aber wir versuchen damit Begegnung und Austausch zu ermöglichen. Wir laden zum Beispiel auch die bereits in Döbeln wohnenden Geflüchteten ein und möchten die Döbelner Bürger_innen ermutigen, sich zu beteiligen.“

Treff: 17 Uhr Wettinplatz Döbeln / Sonntag 25.10.2015
Demostart: 18 Uhr

SAY IT LOUD – SAY IT CLEAR – REFUGEES ARE WELCOME HERE!
KLK

Aktuelle Infos für den 18.10.15 in Döbeln

Das Bündnis „Willkommen in Döbeln“ ruft zu einer Kundgebung mit anschließender Demonstration auf. Die Kundgebung startet 16:00 Uhr am ehemaligen Autoliv, Leisniger Straße Ecke Eichbergstraße in Döbeln. Nach der Kundgebung wird es eine Demonstration geben, die am Start-Kundgebungsort endet.

Dies wollen wir unterstützen und zeigen das Döbeln keine Plattform für rassistische Hetze bietet.
Kommt zahlreich und entschlossen nach Döbeln und zeigt Solidarität.
Gegen rassistische Hetze und einen Aufmarsch radikaler Nazis!

REFUGEES WELCOME

mn m

Gegen die NPD-Demo am 18.10. in Döbeln!

“Sonntag Abend, NPD-Demo in Döbeln.” Vor einigen Monaten hätte das noch für größeres Aufsehen gesorgt. Mittlerweile reiht sich diese geplante Veranstaltung nur noch in eine Reihe rassistischer Veranstaltungen ein. Jeden Tag hetzt der Mob aus Rassist_innen und Rechtsextremen in einer anderen Stadt. Jeden früh steht ein neuer Brandanschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft in der Zeitung.
Als wenn das nicht schon genug wäre, steht die nächste Verschärfung des Aslyrechts vor der Tür. Das Leben der Flüchtlinge in Deutschland wird somit auch noch von staatlicher Seite immer schwerer gestaltet.
Am Sonntag wollen wir auf den Döbelner Straßen zeigen, dass diese Zustände für uns nicht mehr tragbar sind.

Die NPD hat für 18:30 Uhr eine Demo angemeldet, welche auf dem Obermarkt beginnt. Lasst uns ihnen zeigen, dass sie nicht willkommen sind!
Die nötige Schlussfolgerung aus Freital, Heidenau, Einsiedel und co. muss sein, dem rassistischen Mob nicht die Straße zu überlassen. Auch nicht in Döbeln! Wir sehen uns!

Infos folgen!

rwelcome